. .

Wurzelkräfte sammeln… Teil 1

Heilmittel-Herstellung aus Beinwell & Wegwarte 


Termine:
Samstag, 27.10.2018 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Waldkirch , MerklinstraŖe 20

 Engelwurz   

Die Tage werden wieder kürzer, die Sonnenkraft schwächer. Nun ziehen sich die Pflanzen in den Schutz des dunklen, unterirdischen Reichs zurück. Es ist die Zeit um Energien zu sammeln, zu bündeln und zu konzentrieren. 

Die in den Wurzeln gespeicherten Kräfte stehen nun dem Menschen zur Verfügung. In den Kursen werden verschiedene Wurzeln ausführlich vorgestellt und zusammen zu Heilmitteln weiter verarbeitet.

Im Kurs Teil 1 stehen zwei kraftvolle Heilpflanzen im Mittelpunkt: Der Beinwell symphytum officinale mit seiner enormen Wachstumskraft, die jede/n Gärtner/in beeindruckt. Seine nicht weniger beindruckenden, fleischigen Wurzeln sind bekannt für ihre unglaubliche Fähigkeit 'alles wieder zusammen zu fügen,was auseinander gegangen ist' und wird daher auch 'Arnika der Knochen' genannt. Wir werden daraus eine Tinktur (u.a. zur Behandlung des Zahnfleisches) und eine Salbe herstellen, die - wohl recht aufwändig in der Herstellung - ein hervorragendes Mittel zur äußeren Behandlung für blaue Flecken, Bluterguss, Gelenkschmerzen, Geschwüre, Geschwulst, Knochenbruch, Knochenhautentzündung, Krampfadern, Muskelkater, Narbenschmerzen, Phantomschmerzen,Psoriasis, Quetschungen, schlecht heilende Wunden, Schleimbeutelentzündng, Schuppenflechte, Sehnenscheidenentzündung, Unterschenkelgeschwüre, Venenentzündung, Verrenkung, Verstauchung und v.m. gilt.

Die Wegwarte cichorium intybus, eine enge Verwandte des Löwenzahns, ergreut uns bis in den späten Herbst hinein mit ihren himmelblauen, zarten Blüten. Die knollenförmige, dicke Wurzel steht im krassen Gegensatz zu ihrer oberirdischen, filigranen Gestalt. Auch sie ist eine kraftvolle Medizin bei nachfolgenden Erkrankungen: Gallensteine,allgemeine Gallenschwäche, Verdauungsschwäche,Verstopfung, Leberprobleme, Leberschwellung, Pfortaderstauung, Milzschwellung, Stoffwechsel-schwäche, Diabetes, Kopfschmerzen, Hautproblemen und v.m. Wir werden daraus einen 'Muckefuk' herstellen, eine Art Kaffeeersatz - ein Wachmacher, der gleichzeitig magenstärkend wirkt!Leitung: Nicole Kaiser


Kosten: Erw. 30,- € + Materialkosten

Ort: ARCHE Haus Elztal e.V. • Merklinstr. 20 • 79183 Waldkirch • ca. 5 Min. Fußweg vom Bhf Waldkirch 

Bitte mitbringen: Schneidebrettchen • scharfes Messer • 2 saubere Marmeladengläser  • leeres Cremedöschen 30 ml

Anmeldebedingungen: weiter >>


Zurück zur Übersicht